Alles was schön ist,
bleibt auch schön,
auch wenn es welkt.
Und unsere Liebe bleibt Liebe,
auch wenn wir sterben.
(Maxim Gorki)


  • ErdBestattung
  • FeuerBestattung
  • NaturBestattung
  • AlternativBestattung

360° Rundgang

Wir bieten Ihnen jetzt die Möglichkeit für einen Rundum-Blick in unseren Büroräumen in Weiz und der Aufbahrungshalle am Weizberg. Mittels Mauszeiger oder wischen am Smartphone navigieren Sie durch die einzelnen 360° Bilder und erhalten somit einen guten Einblick in diese Räume und der Aufbahrungshalle.

Zum 360° Rundgang

Wir informieren zum Thema CORONA-Virus und Bestattungen

Mit 24. September 2020 wurde die COVID-19-Verordnung geändert.

Wie soll ich mich als Trauergast bei einem Begräbnis bzw. Trauerfeier verhalten?

§ 10, Abs. 10a: Für Begräbnisse gilt eine Höchstzahl von 500 Personen.

  • Bei Begräbnissen ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten.
  • Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben, sollen als Gruppe beisammenbleiben. Solche „Haushaltsgruppen“ sollen zu allen anderen Gruppen genügend Abstand halten.
  • Ebenfalls ist dieser Abstand zum Konduktpersonal einzuhalten.
  • Beim Betreten geschlossener Räume ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten.
  • In geschlossenen Räumen (z.B. Aufbahrungs- bzw. Leichenhallen) ohne zugewiesenen bzw. gekennzeichneten Sitzplatz und, sofern bei einem zugewiesenen Sitzplatz der 1-Meter-Abstand nicht eingehalten werden kann, ist verpflichtend eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung (MNS) zu tragen.
  • KEIN KÖRPERKONTAKT – zum Beispiel durch Handgeben um jemanden zu begrüßen oder bei Umarmungen um die Anteilnahme zu bekunden
  • Die Verabschiedung am offenen Grab sollte erst dann erfolgen, wenn die Sargträger und der Priester bzw. Trauerredner das Grab verlassen haben. Diese sollte auch einzeln und unter Einhaltung des notwendigen Abstands erfolgen.

Es gilt bundesweit das verpflichtende Tragen von Mund-Nasen-Schutz (MNS) in allen Kundenbereichen in geschlossenen Räumen. Beim Betreten des Kundenbereichs in geschlossenen Räumen von Betriebsstätten ist eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen. Bei Kundenkontakt ist eine Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen, sofern zwischen den Personen keine sonstige geeignete Schutzvorrichtung zur räumlichen Trennung vorhanden ist, die das gleiche Schutzniveau gewährleistet.

  • Personenanzahl bei Begräbnissen / Veranstaltungen:

    • Grundsätzlich sind Begräbnisse / Veranstaltungen ohne zugewiesenen Sitzplatz mit bis zu 50 Personen Indoor und bis zu 100 Personen Outdoor möglich. Personen, die zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich sind, sind in diese Höchstzahlen nicht einzurechnen.
    • Veranstaltungen mit ausschließlich zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen sind mit einer Höchstzahl bis zu 1 500 Personen in geschlossenen Räumen und mit einer Höchstzahl bis zu 3 000 Personen im Freiluftbereich zulässig. Personen, die zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich sind, sind in diese Höchstzahlen nicht einzurechnen.
    • Außerdem muss ab 200 Personen ein Covid-19-Beauftragter bestellt und ein Covid-19-Präventionsplan ausgearbeitet werden.


    Abstandsregeln für Teilnehmer von Begräbnissen / Veranstaltungen:

    • Abstand von mindestens einem Meter gegenüber anderen Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben oder nicht einer gemeinsamen Teilnehmergruppe angehören.
    • Die Abstandsregel gilt für alle Veranstaltungen, egal ob Indoor oder Outdoor, egal ob mit oder ohne fixe Sitzplätze.


    Der Mund-Nasen-Schutz ist zu tragen:

    • Bei Indoor Begräbnissen / Veranstaltungen ohne fixe Sitzplätze.
    • Bei Indoor Begräbnissen / Veranstaltungen mit fixen Sitzplätzen, wenn man sich nicht auf dem Sitzplatz befindet.
    • Wenn der Abstand von einem Meter gegenüber anderen Personen unterschritten wird.

     


Wir stellen vor!


Seit September dürfen wir Herrn  Johann Wilfling bei unserem Büro-Team in Weiz begrüßen. 


Bestattung
mit Tradition!


Unser Familienunternehmen besteht bereits seit dem Jahr 1887 und ist somit das am längsten bestehende Bestattungsunternehmen in der Steiermark.

Bei allen Fragen rund um Bestattungsvorsorge und Bestattungen aller Art sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie.



Kontakt

Sterbefälle im
Bezirk Weiz


Hier befinden sich die aktuellen Todesanzeigen.

  • Anton Derler
    († 17. September 2020)
    Birkfeld
  • Siegfried Fritz Brunnhofer
    († 21. September 2020)
    Puch bei Weiz

Mehr Parten

Was wir für Sie tun können

  • Persönliche, fachkundige und individuelle Beratung bei Ihnen zu Hause oder in unseren Räumen
  • Abholungen von Verstorbenen rund um die Uhr
  • Überführungen im In- und Ausland (auch Flugtransport)
  • Erledigung sämtlicher Formalitäten bei einem
    Todesfall in der Wohnung, im Krankenhaus oder im Altersheim
  • große Auswahl an Särgen, Urnen und Pietätsausstattungen
  • Aufbahrungen
  • Komplette Bestattungsorganisation
  • Bestattungsvorsorge (Wiener Verein)
  • Entwurf und Aufgabe von Todesanzeigen, sowie Danksagungen in allen Zeitungen
  • Entwurf und Druck von Gedenkbildern, Trauerbriefen oder -karten,  Adressierung und Versand